Markus Kellner

Markus Kellner

Angestellter

Alter: 31
Familienstand: ledig
Hobbies: Fotografie, Kochen, Radfahren
Lieblingsplätze im Bezirk: Donaulände zwischen Reichsbrücke und Brigittenauer Brücke, Vorgartenmarkt, die beiden Aussichtspunkte auf der Reichsbrücke
Mein Bezirk in drei Worten: Stadt. Leben. Zukunft.

Fragen an den Kandidaten:
Was braucht der Bezirk?
Die Leopoldstadt braucht eine Zukunft, in der alle Ideen und Interessen Berücksichtigung finden. Es braucht einen Bezirk, der mehr als heute, für alle etwas zu bieten hat. Einen Ausbau des öffentlichen Verkehrs, vorwiegend der Straßenbahnen, faire Aufteilung der Straßenräume und zukunftssichere Märkte.
Ich engagiere mich politisch, weil:
ich die Zukunft aktiv gestalten will. Ich will, dass meine kleinen Geschwister – 6 und 9 Jahre alt – die gleichen oder noch mehr Möglichkeiten haben wie ich sie hatte und habe.
Warum sollte man die SPÖ wählen?
Die Sozialdemokratie steht mehr als jede andere Bewegung für die Demokratie und das Gemeinsame. Man muss nicht immer einer Meinung sein, jedoch immer das Wohl der Gesellschaft als Ganzes im Auge behalten. Gerade in einem so vielseitigen und -schichtigen Bezirk wie der Leopoldstadt, gilt es Politik für Jederfrau und Jedermann zu machen, nicht nur für einige wenige. Deshalb sollte man am 11. Oktober der Sozialdemokratie in der Leopoldstadt und in Wien eine Stimme geben.