Wohnen

Ein Dach über dem Kopf ist ein Grundbedürfnis. Jeder Mensch hat das Recht auf ein Leben in seinen eigenen vier Wänden und Zugang zu warmem Wasser und leistbarer Energie.

Leistbarer Wohnraum für Jung und Alt.

19 Jahre. Das erste Zusammenziehen. Die Suche nach der gemeinsamen Wohnung. In vielen Städten ein teures und langes Unterfangen. In Wien ist das, trotz steigender Mieten und einer wachsenden Stadt, noch immer möglich – aber es wird schwieriger, wenn wir nicht entschieden gegensteuern.

Damit junge Menschen, besonders, wenn sie Familien gründen, ein freies und unabhängiges Leben führen können, müssen zuerst die Grundbedürfnisse gedeckt sein, und leistbares Wohnen ist ein wesentlicher Schritt in Richtung selbstbestimmtes Leben. Der soziale Wohnbau Wiens ist neben der funktionierenden Infrastruktur eine der größten Erfolgsgeschichten der Wiener Sozialdemokratie.

  • Neue Gemeindebauten für eine bessere Durchmischung in allen Bezirken.
  • 10.000 neue Wohnungen pro Jahr, um den Bedürfnissen des Wachstums gerecht zu werden.
  • Kostengünstige geförderte Wohnungen mit erleichtertem Zugang für junge Menschen.
  • Mehr HausbesorgerInnen für Wiener Wohnbauten und ein neues HausbesorgerInnengesetz, dass es den BewohnerInnen ermöglicht, selbst zu entscheiden, ob sie eine/n HausbesorgerIn haben möchten.
  • Förderung von Umbau in altersgerechtes Wohnen.
  • Verbesserte Zutritts-Systeme in Gemeindebauten.
  • Nachbarschaftsinitiativen für besseren Dialog.
  • Mehr Grünräume und klimafreundliche Wohnbauten.
  • Förderung fürs Energiekostensparen.
  • Ausbau von smarten Wohnungen mit einer Bruttomiete von 7,50 Euro/m² und geringen notwendigen Eigenmitteln.
  • Neues Mietrechtsgesetz auf Bundesebene, um die MieterInnen besser zu schützen.

Eine Weile haben wir versucht, den sozialen Wohnbau über Förderungen und das Mietrecht zu regulieren, ab 2015 bauen wir wieder Gemeindebauwohnungen. Das wird zu mehr Wohnmöglichkeiten für junge Familien, einer besseren Durchmischung der Gesellschaft und zu einer höheren Wohnqualität führen. Und dass Sie uns richtig verstehen: Wir reden von zeitgemäßen, modernen Wohnungen mit ästhetischer Architektur, luft- und lichtdurchflutet, ausgestattet mit einer guten Nahversorgung und Infrastruktur.

Wir wollen eine Stadt der lebendigen Grätzeln und kurzen Wege, in der jeder Bezirk, jede Straßenecke seinen individuellen Charme hat, wo das nächste Naherholungsgebiet, das nächste Krankenhaus, der nächste Markt oder der nächste Erholungsraum schnell und einfach zu erreichen sind. Dafür werden wir in den nächsten Jahren viel Geld in die Hand nehmen, um unserem 19-jährigen Paar einen guten Start ins Leben zu ermöglichen. Das ist auch eine nötige Investition in die Zukunft der Weltstadt Wien, die in den nächsten zehn Jahren um 200.000 EinwohnerInnen wachsen wird.