Gaal/Nikolai: Start für den zweiten Leopoldstädter Gemeindebau NEU

118 neue Gemeindewohnungen in der Engerthstraße 257 A / Dr. Natterer-Gasse 2 A

Das Projekt wird auf dem knapp 2.600m2 großen bestehenden Parkplatz an der Ecke Engerthstraße/Dr.-Natterer-Gasse verwirklicht.

„Der soziale Wohnbau in Wien ist der Garant für leistbares Wohnen bei höchst möglicher Lebensqualität in der Stadt. Den neuen Gemeindebau in der Engerthstraße zeichnen soziale und ökologische Nachhaltigkeit aus: Leistbare und unbefristete Mieten sorgen für Sicherheit, die Errichtung des Neubaus auf einer bereits versiegelten Fläche minimiert den zusätzlichen Bodenverbrauch. Durch die Umsetzung des Gebäudes als Niedrigenergiehaus wird großer Wert auf die Energieeffizienz gelegt. Die Photovoltaik-Anlage am Dach erzeugt wiederum erneuerbare Sonnenenergie. Bei diesem Gebäude wurde auch die Tradition von ,Kunst und Gemeindebau‘ aufgegriffen, die seit Anbeginn der Ära des Roten Wiens zeigt, dass die Stadt Wien das Lebensumfeld ganzheitlich begreift.“, greift Vizebürgermeisterin und Wohnbaustadträtin Kathrin Gaal wesentliche Vorteile des Projekts auf.

„Mein oberstes Ziel ist es, leistbares Wohnen in der Leopoldstadt zu schaffen. Nach dem Karlheinz-Hora-Hof am Handelskai 214, der kurz vor der Fertigstellung steht, wird nun bereits der zweite Gemeindebau NEU im Bezirk gebaut. Neben hervorragender Ausstattung punktet er mit direkter U-Bahn-Anbindung und einer attraktiven Lage nahe der Donau. Ich freue mich, dass in unserem wachsenden Bezirk durch den geförderten Wohnbau zusätzlich hunderte neue Gemeindewohnungen entstehen“, betont Bezirksvorsteher Alexander Nikolai.

„Dank des großen Engagements aller Beteiligten ist es auch unter den gegenwärtigen, europaweit schwierigen Rahmenbedingungen am Bau gelungen, den künftigen Bewohnerinnen und Bewohnern der Gemeindewohnungen NEU in der Engerthstraße hervorragende Wohnstandards bieten zu können. Dazu zählen auch Balkone und attraktive Grünflächen, die sich die Wienerinnen und Wiener seit der Pandemie verstärkt wünschen“, freuen sich Wiener Wohnen-Direktorin Karin Ramser und WIGEBA-Direktor Ewald Kirschner.

Lebenswert & leistbar

Anstelle des Parkplatzes wird ein L-förmiger Neubau (Planung: Thaler Thaler Architekten; Freiraum-Konzept: Kieran Fraser Landscape Design) errichtet. An der Ecke zur Kreuzung wird das Gebäude am höchsten sein, zu beiden Seiten wird es abgestuft, um eine gute Belichtung der benachbarten Wohnhäuser zu gewährleisten.

Der neue Gemeindebau wird als Niedrigenergiehaus umgesetzt, mit größtenteils außenliegendem Sonnenschutz, einer hochwertiger Gebäudehülle, sowie einer Photovoltaik-Anlage auf dem Dach. So werden Heizkosten gespart und Umwelt und Klima geschont.

Im Erdgeschoss des Gebäudes werden ein Fahrradabstellraum, Einlagerungsräume, eine Waschküche, ein Kinderspiel- und Gemeinschaftsraum sowie eine Arztpraxis untergebracht sein.

Parkplätze stehen künftig in der eingeschossigen Tiefgarage des Neubaus zur Verfügung.

Alle Wohnungen besitzen Loggien und/oder Balkone. Zusätzlich stehen Rankgerüste auf den Balkonen zur individuellen Begrünung zur Verfügung.

Der Hof öffnet sich zum bestehenden Gemeindebau in der Dr.-Natterer-Gasse 2–4, und dient als gemeinsam nutzbarer Freiraum. Eine Grünlandschaft mit Bäumen und Sitzgelegenheiten lädt zum Verweilen ein und sorgt an heißen Sommertagen für Erfrischung. Ein Kleinkinderspielplatz im Hof kann von allen, auch von benachbarten Kindern genutzt werden.

Der Durchgang von der Engerthstraße zur Wehlistraße bleibt erhalten.

Wohnungsangebot für Singles ebenso wie Familien

Vier verschiedene Wohnungstypen werden zur Auswahl stehen, von 1- bis zu 4-Zimmer-Wohnungen.

  • Wohnung Typ A: Wohn-Schlafzimmer mit Küche, Vorraum und Bad auf 37,6 m2 plus Balkon
  • Wohnung Typ B: Wohnküche, Schlafzimmer, Bad, Vorraum, Abstellraum und Loggia auf 69,5 m2 plus Balkon
  • Wohnung Typ C: Wohnzimmer mit Kochnische, 2 Schlafzimmer, Bad, Vorraum, Abstellraum, WC und Loggia auf 79m2 plus Balkon
  • Wohnung Typ D: Wohnküche, 3 Schlafzimmer, Bad, Vorraum, Abstellraum, WC und Loggia auf 96,5 m2 plus Balkon

Service für Wohnungssuchende  

Neue Gemeindewohnungen werden unbefristet, eigenmittel- und kautionsfrei vermietet. Interessierte Wohnungssuchende mit einem Wiener Wohn-Ticket mit begründetem Wohnbedarf können sich für eine neue Gemeindewohnung vormerken lassen. Die Vergabe startet ungefähr ein halbes Jahr vor der Fertigstellung des neuen Gemeindebaus. Davor sind keine Zusagen möglich. Der Bezug des neuen Gemeindebaus ist für Mitte 2024 geplant.

Alle Informationen zum Wiener Wohnticket und zu den Voraussetzungen dafür gibt es unter: https://wohnberatung-wien.at

Quelle: https://www.wien.gv.at/presse/2022/05/27/gaal-nikolai-start-fuer-den-zweiten-leopoldstaedter-gemeindebau-neu?fbclid=IwAR2VoqkGKSwTBk_UIjZ71I8KbfytTd2P9KSZt6QZ5wmOIOYA7gxkVYtlAAE